vorzeitige faltenbildung-beauty-falten-face-gesicht-swanted magazine-skin care

Vorzeitige Faltenbildung: Das sollte man vermeiden!

Falten werden für viele Frauen in den Mittzwanzigern zu einem wichtigen Gesprächsthema. Was kann man machen, um eine vorzeitige Faltenbildung zu vermeiden? Welche Faktoren müssen beachtet und eventuell geändert werden?

vorzeitige faltenbildung-beauty-falten-face-gesicht-swanted magazine-skin care
Photo by Joel Mott on Unsplash

Die fiesen kleinen Falten kommen schneller als man denkt. Sind sie anfangs noch sehr klein und kaum zu sehen, können sie nach einiger Zeit ziemlich in den Vordergrund rücken. Falten, die beim Lachen entstehen, gehören zum Leben dazu. Sie zeigen, dass man glücklich ist und Spaß im Leben hat. Falten auf der Stirn wiederum sind ein Zeichen der Sorge und Anspannung. Um diese vorzeitige Faltenbildung zu verhindern, haben wir ein paar nützliche Tipps für euch parat.

Tipp Nr. 1: Eine heiße Dusche trocknet die Haut aus

Was gibt es Schöneres, als eine warme Dusche? Nicht besonders viel finden wir. Eine heiße, entspannende Dusche wirkt manchmal wahre Wunder auf uns. Danach sind wir tiefenentspannt und fühlen uns meistens wie neu geboren. Doch für die Haut ist es alles andere als entspannend. Das heiße Wasser sorgt für eine gewaltige Hitze, die unsere Haut austrocknet. Das bedeutet natürlich nicht, dass man ab sofort nur noch kalt duschen sollte. Allerdings sollte man darauf achten, dass man das Wasser etwas kühler als sonst einstellt. Das verhindert auf Dauer eine vorzeitige Faltenbildung!

Das gilt übrigens auch für die trockene Heizungsluft. Ist es draußen kalt, stellt man die Heizung automatisch etwas höher ein, damit es in der Wohnung angenehm warm ist. Doch auch die warme, trockene Heizungsluft schadet unserer Haut. Doch wie wirkt man dem nun entgegen? Dagegen hilft ein nasses Handtuch, welches über die Heizung gelegt wird oder man stellt einen Eimer mit Wasser unter die Heizung. Das führt dazu, dass das Wasser verdunstet und die Luft im Raum befeuchtet wird. Trotz dieser wichtigen Tipps solltet ihr  eure Haut zusätzlich mit reichhaltigen Cremes verwöhnen.

Tipp Nr. 2: Nie mit Make-up ins Bett gehen

Nach einem anstrengenden Tag haben wir oft keine Lust mehr uns richtig abzuschminken. Entweder schlafen wir auf dem Sofa ein oder wir gehen direkt -ohne Umwege- ins Bett. Auch nach einer langen Partynacht haben wir meistens keine Lust mehr das Make-up von unserem Gesicht zu kratzen. Doch genau das ist oft die Hauptsache für eine vorzeitige Faltenbildung.

Wieso ist das so?

Im Normalfall wird die Nacht zur Regeneration genutzt. Die Haut und allgemein der Körper können sich dann vom stressigen Alltag entspannen und sich perfekt auf den kommenden Tag vorbereiten. Die Haut kann sich jedoch nicht regenerieren, wenn man mit einer Schicht Make-up ins Bett geht. Das Make-up setzt sich in die Poren und verschmutzt diese. Das wirkt sich natürlich negativ auf die Haut aus und fördert die Faltenbildung nachweislich. Zusätzlich wird die Haut unrein und das zeichnet sich durch viele kleine Pickelchen aus.

Tipp Nr. 3: Sonnenschutz auftragen

Sobald die Sonne scheint, rennen wir ins Freie und genießen die warmen Strahlen auf unserem Gesicht. Allerdings sollten wir dabei einen Punkt beachten: Sonnenstrahlen fördern eine frühzeitige Hautalterung enorm. Besonders das Gesicht, die Hände und das Dekolleté sind ständig Sonnenstrahlen ausgesetzt, durch die ständige Bestrahlung altert die Haut schneller als sonst. Daher gilt: Wenn die Sonne scheint, sollte grundsätzlich auf den empfindlichen Stellen ein hochwertiger Sonnenschutz aufgetragen werden.

Follow us
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.