Nuvega Lash-Wimpernserum-Lashes-Wimpern-Beauty-Test-Produkttest-Blog-swanted

TEST: Veganes Wimpernserum von Nuvega Lash

Zu meiner Geschichte:

Eigentlich hatte ich vor ein paar Jahren immer schöne Wimpern. Ich hatte nur irgendwann keine Lust mehr mich jeden Morgen zu schminken und meine wertvolle Zeit dafür zu opfern. Ohne Mascara wollte ich aber auch nicht aus dem Haus. So entschied ich mich vor 1,5 Jahren dazu, meine Wimpern professionell verlängern und verdichten zu lassen. Doch auch irgendwann wurde mir das irgendwie zu viel. Irgendwie zu teuer. Irgendwie brauchten meine Augen auch mal eine Pause. Sie brannten regelmäßig und tränten ohne Ende. Ich versuchte die Extensions mit Hilfe von Öl vorsichtig zu entfernen. Trotzdem sah ich danach erstmal aus wie ein gerupftes Huhn. Da meine Schwester mir von einem Wimpernserum erzählte, musste auch ich es testen. Ich wollte (erstmal) wieder schöne, natürliche Wimpern haben. So begann ich, das Wimpernserum von Nuvega Lash zu testen.

Nuvega Lash-Wimpernserum-Lashes-Wimpern-Beauty-Test-Produkttest-Blog-swanted

 

 

 

Was ist Nuvega Lash?

Nuvega Lash ist ein veganes Wimpernserum. Es enthält keine Parabene, keine Alkohole und keine Mineralöle. Das Wimpernserum soll die Wachstumsperiode der Wimpern verlängern, außerdem nährt und stimuliert es das Haar. Gemacht wurde es, um das höchstmögliche Potenzial der Wimpern an Länge, Flexibilität und Fülle auszuschöpfen. Ob es wirklich etwas bringt? Schaut euch diesen Post bis zum Schluss an.

Vorher

Wie man sehen kann, waren meine Wimpern unterschiedlich lang. Sie waren dünn, sodass das Auftragen der Mascara wirklich keinen Spaß gemacht hat. Ich sah müde aus UND ich war verzweifelt. 

Nuvega Lash-Wimpernserum-Lashes-Wimpern-Beauty-Test-Produkttest-Blog-swanted

Die erste Woche:

Wie trägt man das Wimpernserum überhaupt auf?

Das Augenlid sollte vorher von sämtlichen Fetten befreit werden. Also vorher ganz normal die Augen reinigen, trocknen lassen und dann erst das Serum auftragen. Ihr tragt es auf, in dem ihr es wie einen Lidstrich behandelt. Einfach am oberen Wimpernkranz eine dünne Linie ziehen. Ihr solltet nicht zu viel auftragen, weil es sonst nur unnötig in die Augen läuft und das brennt tierisch. Glaubt mir. Es reicht, wenn ihr das Produkt einmal am Tag anwendet. 

Ich habe es immer jeden Morgen nach dem Duschen benutzt. Kurz antrocknen lassen (in der Zeit habe ich mich immer fix angezogen) und danach kann man sich wie gewohnt schminken. Kein großer Aufwand.

Nach der ersten Woche habe ich noch keinen Unterschied bemerken können. Ich war ehrlich gesagt kurz davor wieder damit aufzuhören, aber ich habe es durchgezogen. Ich wollte ja schließlich wieder schöne Wimpern haben.

Nuvega Lash-Wimpernserum-Lashes-Wimpern-Beauty-Test-Produkttest-Blog-swanted

Nach 2-3 Wochen:

Nach knapp drei Wochen sah ich plötzlich einen großen Unterschied. Die Wimpern wurden immer länger und länger. Die kaputten Wimpern fielen irgendwann aus und die gesunden Wimpern wuchsen immer schneller. Das Schminken hat wieder Spaß gemacht. Endlich fühlte ich mich wieder "schön". Natürlich sind noch nicht alle abgebrochenen Wimpern rausgewachsen, aber ich habe endlich eine Verbesserung gesehen. 

Nuvega Lash-Wimpernserum-Lashes-Wimpern-Beauty-Test-Produkttest-Blog-swanted

Heute:

Meine Wimpern werden immer länger. Ich kann es gar nicht glauben! Mittlerweile benutze ich das Wimpernserum einen Monat. Ich bin total begeistert. Tatsächlich würde ich behaupten, dass ich nach einem Monat immer noch viel von dem Serum übrig habe. Dementsprechend werde ich es einfach weiter jeden Tag benutzen und abwarten, wie lang und dicht meine Wimpern noch werden. Definitiv denke ich, dass es ein tolles Produkt ist und meine Erwartungen total erfüllt hat. 

Nuvega Lash-Wimpernserum-Lashes-Wimpern-Beauty-Test-Produkttest-Blog-swanted

Habt ihr auch schon mal ein Wimpernserum getestet? Wie sind eure Erfahrungen damit? Fandet ihr diesen Post hilfreich?

Follow us

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.