Sich Gedanken machen. Au revoir 2016!

10, 9, 8, 7,…

Der Countdown läuft.

Es ist wieder diese Zeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Überall liest man nur noch Jahresrückblicke. Ich mag irgendwie keine Jahresrückblicke. Ich verzichte auf einen. Wenn ihr wissen wollt, was ich das Jahr 2016 getan habe, dann klickt euch durch meine Seite. Es sind nur noch zwei Tage bis zum neuen Jahr. In den Tagen solltet ihr euch um was anderes Gedanken machen als um Jahresrückblicke von anderen. Auch nicht um Vorsätze. Man sagt sich etwas, was man sowieso nie einhält. Nein. Das kann nicht wirklich funktionieren, wenn man voller Euphorie sagt, dass man ab dem 01.01. abnehmen will. Wieso schiebt man das auf? Wieso startet man nicht sofort, wenn man mit seinem Körper nicht zufrieden ist?

Macht euch lieber Gedanken, was ihr nächstes Jahr alles erreichen wollt. Planen ist hier das Stichwort. Was soll besser laufen? Wohin wollt ihr reisen? Was wollt ihr allgemein unternehmen? Was nehmt ihr aus dem alten Jahr mit? Auf Worte Taten folgen lassen.

Sich Gedanken machen.

Dafür ist der Jahreswechsel perfekt. Einen perfekten Abschluss suchen.

Manche machen sich nichts aus Silvester. Ich finde es einfach magisch. Man steht draußen. Schaut in den Himmel. Sieht das Funkeln der Raketen im schwarzen Himmel. Genau in diesem Moment passiert irgendwas mit mir. Ich mache mir Gedanken. Über alles. Dieser Moment ist magisch. Den kann mir keiner nehmen.

6, 5, 4,…

Man braucht einen Schlussstrich. Man braucht diesen einen ganz bestimmten Moment, wo man sagt: “Ab jetzt wird alles besser.”

Die Vergangenheit wird über Bord geschmissen.  Die alten negativen Erinnerungen werden ausgeschifft. Die positiven werden in den Koffer gepackt. Zum Mitreisen. Es wird Platz gemacht für neue Momente. Ein leeres Blatt wird komplett neu beschrieben. Ich warte nur noch sehnsüchtig auf diesen einen Moment, mit dem man das Jahr 2016 endgültig abschließen kann. Meine Stifte liegen schon parat. Das Blatt kann beschrieben werden. Ich möchte neu anfangen.

3, 2, 1,…

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Camisole: H&M

 Welche Pläne habt ihr für das Jahr 2017? Was haltet ihr von ‘Vorsätzen’?

Eure Swantje

Follow us

Related Post

20 thoughts on “Sich Gedanken machen. Au revoir 2016!

  1. Ein schöner Beitrag. Ganz so schlecht finde ich Vorsätze nicht. Sie sollten nur konkret und realistisch formuliert sein. Letztes Jahr habe ich mir vorgenommen etwas abzunehmen und mit einem korrekten Plan hat es tatsächlich funktioniert. Am Ende des Jahres fühlt es sich doppelt gut an, wenn ein Vorsatz nicht nur Vorsatz war, sondern realistisch umgesetzt wurde. Ich wünsche dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    View Comment
  2. Ganz toller Beitrag! Ich halte das ganz ähnlich wie du. Für mich bedeutet der Jahreswechsel einfach sich Gedanken zu machen, über sein eigenes Handeln und das was man besser machen möchte.
    Ich hoffe du hattest einen guten Start in das neue Jahr. 🙂

    Liebst,
    Any | Echo Of Magic

    View Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.