FAKE FRECKLES-sommersprossen-beauty-trend-tipps-swanted magazine-make up

Fake Freckles: Falsche Sommersprossen schminken – So geht’s!

Die Menschen, die sie haben, wollen meist gar keine. Manche halten sie für zu süß oder nervig. Diejenigen, die sie nicht haben, würden gerne welche im Gesicht haben. Die Rede ist von Sommersprossen. Daher kamen nun einige auf die Idee: Wieso sich selbst nicht einfach die kleinen Punkte ins Gesicht malen? Wir zeigen, wie ihr euch die perfekten Fake Freckles macht!

Nach Contouring, Microblading und den anderen unzähligen Beauty-Trends, macht nun ein anderer Trend auf sich aufmerksam. Auf Instagram können wir immer mehr Frauen beobachten, die sich plötzlich mit kleinen Punkten im Gesicht zeigen. Die Rede ist von Sommersprossen. Doch scrollt man den Feed runter, fällt einem auf, dass sie sonst gar keine Sommersprossen haben. Wie kann das sein? Sommersprossen wirken besonders und machen unser Gesicht einzigartig. Immer mehr Frauen schwören auf die DIY-Variante der auffälligen Punkte im Gesicht. Wenn man keine hat, malt man sich eben selbst welche ins Gesicht. Doch wie schminkt man sich die Fake Freckles?

Wie schminkt man sich Fake Freckles?

Variante 1:

Mit einem Augenbrauenstift in einem aschigen Braun- oder Grauton malt man sich kleine Punkte ins Gesicht. Am besten man wählt eine Farbe, die 1 bis 2 Nuancen dunkler als der Hautton ist. Die kleinen, verstreuten Pünktchen zeichnet man nun auf Wangen und Nase. Am besten arbeitet man mit zwei Farben, dadurch wirkt es natürlicher. Im Anschluss sollten die kleinen Punkte mit dem Finger gut verblendet werden. Ganz wichtig ist allerdings: Die Punkte nicht symmetrisch auftragen. Das kann nämlich sehr unnatürlich wirken! Für einen langen Halt kann man einfach etwas Puder oder ein Prime Prep Spray benutzen.

Variante 2:

Wer mutig sein will, versucht es mit Henna. Allerdings sollte man bei dieser Variante darauf achten, dass man die Pünktchen nicht zu dick macht. Das kann schnell unnatürlich wirken!  ACHTUNG: Die Farbe hält ungefähr 1 bis 2 Wochen, danach verblasst sie. Bis auch die letzten Reste der Hennafarbe verschwunden sind, können auch gern sechs Wochen vergehen.

Follow us
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.