DIE BESTEN tipps-neujahrsvorsätze einhalten-neue-jahr-list-swanted-magazine-lifestyle

Das sind die besten Tipps, Neujahrsvorsätze einzuhalten

Vor ein paar Wochen haben wir uns zum Anfang des neuen Jahres ein paar Sachen versprochen. Wir wollten mehr Sport machen, gesünder essen oder vielleicht sogar aufhören zu rauchen. Unsere Liste der guten Vorsätze war lang. Allerdings gibt es einige Sachen, die wir schon jetzt nicht mehr einhalten. Wir haben ein paar gute Tipps für euch, wie ihr doch noch eure Neujahrsvorsätze einhalten könnt.

DIE BESTEN tipps-neujahrsvorsätze einhalten-neue-jahr-list-swanted-magazine-lifestyle
Photo by rawpixel.com from Pexels

Der Jahreswechsel ist ein guter Grund, sich neue Ziele zu setzen. Gute Neujahrsvorsätze gehören einfach für viele Menschen zum neuen Jahr dazu. Die meisten wollen mehr Sport machen, sich gesünder ernähren oder sogar aufhören zu rauchen. Allerdings gibt es noch unendlich viele andere Sachen, die man sich für das neue Jahr vornehmen kann. Hat das neue Jahr erst mal begonnen, verlaufen sich die guten Vorsätze nach wenigen Wochen wieder ins Nichts. Die Motivation ist weg. Ab Februar verfällt man dann wieder in alte Muster und verzichtet auf die am Anfang gesetzten Vorsätze. Jedoch sagt man, dass man nur 21 Tage braucht, um neue Umstände und Muster anzunehmen und sie dauerhaft einzuhalten. Wir zeigen euch, wie ihr über diesen Punkt hinauskommt und doch noch eure guten Neujahrsvorsätze durchhalten könnt:

5 Tipps um Neujahrsvorsätze einzuhalten

Vorsätze schriftlich festhalten

Der letzte Tag des Jahres kommt bei einigen meistens sehr spontan. Ihnen fällt plötzlich auf, dass sie sich noch gar keine Gedanken über das neue Jahr gemacht haben. Kurzerhand setzen sie sich irgendwelche Ziele, ohne sich weitere Gedanken darüber gemacht zu haben. Alle Vorsätze wirken sehr schwammig und nicht gut durchdacht. Deswegen raten wir euch, eure Neujahrsvorsätze schriftlich festzuhalten. Nehmt euch rechtzeitig Zeit dafür und arbeitet eure Pläne aus. Schreibt konkret eure Ziele auf und versucht zu beschreiben, wie ihr sie erreichen wollt. Das Niederschreiben macht die Ziele realer und gewinnt mehr an Bedeutung.

Vorausträumen

Wenn man keine genaue Vorstellung hat, kann man sich auch nicht in die Lage hineinfühlen. Wir planen Vorsätze und haben keine Ahnung wie es ist, wenn wir sie einhalten. Deswegen sollte man sich schon zu Beginn genau vorstellen, was die Veränderung mit sich bringen könnte. Wenn wir unsere Ziele vorausträumen, dann löst es positive Gefühle aus und wir sind wieder motiviert. Im Umkehrschluss kann man sich natürlich auch vorstellen wie die Zukunft aussehen würde, wenn man seine Vorsätze nicht einhält. Bei beiden Varianten wollen wir etwas an unserem Verhalten ändern.

Bescheiden sein

Manchmal stellen wir uns ein eigenes Bein, indem wir unsere Ziele viel zu hoch setzen. 10 kg in nur 2 Wochen verlieren? Unmöglich. Das Scheitern lässt uns zweifeln und demotiviert uns. Setzt man sich jedoch realistische Ziele, erleben wir viel häufiger Erfolge. Zwar kleine Erfolge, aber die sind immerhin besser als keine. Und eine Sache könnt ihr uns glauben: Die kleinen Erfolge motivieren uns nur noch mehr!

Vorsätze immer griffbereit haben

Habt ihr eure Vorsätze nun auf ein Stück Papier geschrieben oder sogar in eines eurer Bücher, dann solltet ihr sie besser nicht so weit weglegen. Wenn ihr einen Moment der Schwäche verspührt, dann solltet ihr euch eure Ziele immer wieder vor Augen halten. Wenn ihr den Zettel nun an einen Ort legt, der immer wieder in euer Blickfeld kommt, werdet ihr regelmäßig an eure Ziele erinnert. Das führt zum Motivationsschub!

Immer positiv denken

Redet und denkt positiv über eure Vorsätze. Es wird nichts bringen, wenn man andauernd "Ich habe aber heute keine Lust auf Sport" sagt/denkt. Stattdessen solltet ihr euch nach getaner Arbeit vor Augen führen, was es positives bewirkt hat. Verbindet eure Vorsätze mit positiven Gefühlen, denn dann wird es euch schon beim nächsten Mal viel leichter fallen.

Follow us

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.