Blonde Haare-Gelbstich-Beauty-Haircare-Haarpflege-swanted-magazine

Blonde Haare ohne Gelbstich – So geht’s!

Blondinen kennen das Problem nur zu gut. Nach dem Auswaschen einer Blondierung sieht das Haar meistens nicht -wie gewünscht- natürlich blond aus. Das Haar schimmert stattdessen in Gelb- und Orangetönen. In den 90er Jahren war der Gelbstich total im Trend, jedoch ist es für die meisten Frauen heutzutage ein wahrer Albtraum. Wir zeigen euch, wie ihr den Gelbstich ganz einfach loswerden könnt!

Blonde Haare-Gelbstich-Beauty-Haircare-Haarpflege-swanted-magazine

Picture via https://www.pexels.com/

Wie bekommt man seine Traumhaarfarbe ohne Gelbstich?

Das beliebteste Blond ist derzeit ein kühles Platinblond mit natürlichem Verlauf (Balayage, ect.) oder natürlichen Strähnen. Wer sich ein wenig mit der Farblehre auskennt, weiß ganz genau: Die Gegenfarbe von Gelb ist Violett. Das heißt: Den gelben Haaren werden violette Pigmente hinzugefügt, um einen neutralen Blondton zu erreichen.

Warum werden gebleichte Haare gelb?

Für ein sehr helles Blond müssen die Haare gebleicht werden. Daher ist der Ausdruck "färben" nicht richtig.  Beim Bleichen werden die Haare nicht gefärbt, sondern den Haaren werden die Pigmente entzogen. Während die Blondierung einwirkt, nimmt das Haar verschiedene Nuancen - wie rot, orange und gelb - an. Je höher der Anteil der roten Pigmente im Haar, desto eher neigt man dazu einen Gelbstich zu bekommen.

Gelbstich langfristig vermeiden

Auch wenn die Haare richtig blondiert und mit einer Tönung neutralisiert werden, kann sich der Gelbstich im Laufe der Zeit entwickeln. Es ist daher sehr wichtig, die richtigen Produkte zu verwenden, um diesem Effekt entgegenzuwirken.

Gelbstich vorbeugen mit einem Violett-Shampoo

Besonders wirkungsvoll gegen den Gelbstich sind Shampoos, die Violett gefärbt sind. Je dunkler die Farbe des Shampoos, desto intensiver. Man kann das Shampoo je nach Bedarf anwenden. Für ein noch stärkeres Ergebnis, sollte man das Shampoo einen Moment einwirken lassen.

Farbconditioner gegen den Gelbstich

Eine Ergänzung zum Violett-Shampoo ist ein Conditioner mit violetten Pigmenten. Es schließt die Schuppenschicht und versiegelt gleichzeitig neutralisierende Pigmente im Haar.

*Keine Spülung

Weitere Tipps

Gut gepflegte Haare neigen eher weniger zum Gelbstich. Denn: Wenn die Schuppenschicht geschlossen ist, sind auch die Farbpigmente besser im Haar eingeschlossen.  Deswegen sollte man sich regelmäßig eine tiefenpflegende Maske mit Keratin und Proteinen gönnen.

Die Verwendung von Haaröl in den Spitzen oder einer Sprühpflege sind auch besonders gut geeignet. Gute Produkte für die Haare sind Olaplex oder Fibreplex, welche zusätzliche Aufbaumittel für blondierte Haare sind. Viele Friseure arbeiten regelmäßig damit.

*Übersetzt man das Wort Conditioner heißt es Haarspülung und dennoch unterscheiden sich beide Produkte voneinander. Eine Spülung ist von der Konsistenz viel dünner und flüssiger und ist auch nicht so reichhaltig wie ein Conditioner. Die Spülung soll lediglich dafür sorgen, dass das Haar nach dem Waschen leichter zu entwirren ist und ist daher für unbehandeltes Haar, welches kaum geschädigt ist, besser geeignet.

Shop Silver Shampoo:

Follow us
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.