Wenn die beste Freundin einen Freund hat

"Hast du nächstes Wochenende Zeit?"

"Ich muss mal schauen, ok?"

Es kam keine Antwort mehr. Nichts. Es herrschte mal wieder Funkstille. Ich hasste sie. Wieso hatte sie keine Zeit für mich? Eigentlich waren wir unzertrennlich. Meine beste Freundin und ich. Mit unseren gerade einmal 16 Jahren teilten wir einfach alles. Unsere Träume, unsere Freizeit und unsere tiefsten Geheimnisse. Wenn wieder irgendetwas in unserem Leben passiert war, mussten wir es der anderen sofort mitteilen. Wir lachten zusammen, wir weinten zusammen. Wir hassten dieselben Personen. Wir unterstützten uns. Doch das Wichtigste war: Wir waren immer füreinander da. Immer.

Bis...

...meine beste Freundin ihren ersten Freund hatte. Ich hasste es. Sie meldete sich nicht. Wir trafen uns nicht mehr. Wir konnten uns irgendwie nicht mehr alles erzählen. Sie hatte nur noch ihren Freund im Kopf. Wir waren halt jung. Sie setzte damals ihre Prioritäten anders. Sie war voll und ganz mit ihrem neuen Freund beschäftigt. Und ich? Ich war beleidigt. Ich habe sie verabscheut. Sie war plötzlich nicht mehr da. Sie lies mich alleine. 

Sie wollte viel Zeit mit ihrem neuen Freund verbringen. Sie wollte jede Minute mit dem neuen Partner teilen. Alles über ihn wissen. Alles geben, um ihn glücklich zu machen. Sie wollte selber glücklich sein.

Kurz darauf war auch ich endlich glücklich mit meinem ersten Freund. 

Ich wollte jede Minute mit meinem neuen Freund verbringen. Wollte für ihn da sein. Ich verstand wie es für meine Freundin gewesen sein muss. Ich verstand sie. Prompt hatte ich durch die Beziehung viele meiner alten Freunde verloren. Warum? Ich hatte ja meinen Freund, dem ich alles erzählen konnte. Ich hatte meine Liebe des Lebens gefunden. Die Betonung liegt auf HATTE. Es war schnell wieder vorbei.

Damals habe ich alle meine Freunde vernachlässigt. Habe mich nur um mich gekümmert. Habe mich um meinen Freund gekümmert. Eigentlich hatte ich alles vernachlässigt, was mir wichtig war. Damals hatte ich auch meine beste Freundin enttäuscht. Schwer enttäuscht. Ich hatte zu der Zeit einen Freund und sie musste wahrscheinlich den schlimmsten Moment in ihrem Leben ALLEINE durchleben. Ich war nicht für sie da. Ich hatte keine Zeit für sie. Ja...Sie und ihr Freund hatten sich schon sehr schnell wieder getrennt. Heißt: Sie war alleine. Ich hatte keine Zeit. Ich war bei meinem Freund. Als mich mein Freund dann auch noch verlassen hatte, ging ich zu meiner Freundin. Ich entschuldigte mich bei ihr. Es tat mir sehr leid. Wirklich leid. Ich wollte ab sofort immer für sie da sein. Sie verstand mich. Sie hatte so viel Verständnis für mich. Sie war für mich da. Ab der ersten Sekunde.

Swanted-Ultra Violet-Pantone-Blog-Outfit-Fashion-Style-Lila-Trenchcoat-karohose-vans

Swanted-Ultra Violet-Pantone-Blog-Outfit-Fashion-Style-Lila-Trenchcoat-karohose-vans

Mädchenfreundschaften sind etwas besonderes

"Hast du nächstes Wochenende Zeit?"

"Ich muss mal schauen."

"Du kannst ruhig sagen, wenn du momentan keine Lust hast. Ich nehme dir das nicht böse."

Meine Freundin und ich kennen uns schon sehr lange. Als nur eine von uns einen Partner hatte, haben wir gelernt mit der Situation umzugehen. Wenn die eine keine Zeit hatte, dann haben wir versucht es zu akzeptieren. Wenn eine von uns ein Problem hatte, dann haben wir zusammen nach einer Lösung gesucht. Wenn die eine im Moment lieber ihre Zeit mit dem Freund verbringen wollte, dann haben wir das verstanden. Wir sind erwachsen geworden. Wir sehen uns zwar nicht immer. Wir sehen uns zwar nicht mehr so oft wie früher, doch reden können wir wieder über alles. Selbst durch die große Distanz. Selbst durch die lange Zeit, die zwischen unseren nächsten Treffen liegt. Wenn eine von uns ein großes Problem hat und nicht weiß was sie machen soll, dann sind wir füreinander da. 

Wir sind älter geworden.

Wir sind weiser geworden. 

Wir sind füreinander da.

Wir sind beste Freundinnen.

Swanted-Ultra Violet-Pantone-Blog-Outfit-Fashion-Style-Lila-Trenchcoat-karohose-vans

Swanted-Ultra Violet-Pantone-Blog-Outfit-Fashion-Style-Lila-Trenchcoat-karohose-vans

Outfit details

Trenchcoat: Asos

Pullover: SheIn

Hose: H&M

Schuhe: Vans

Ohrringe: SheIn

Swanted-Ultra Violet-Pantone-Blog-Outfit-Fashion-Style-Lila-Trenchcoat-karohose-vans

Swanted-Ultra Violet-Pantone-Blog-Outfit-Fashion-Style-Lila-Trenchcoat-karohose-vans

Swanted-Ultra Violet-Pantone-Blog-Outfit-Fashion-Style-Lila-Trenchcoat-karohose-vans

Swanted-Ultra Violet-Pantone-Blog-Outfit-Fashion-Style-Lila-Trenchcoat-karohose-vans

Kennt ihr das? Habt ihr früher auch so reagiert, wenn eure beste Freundin einen neuen Freund hatte? Wie reagiert ihr heute?

Please follow me:

Related Post

Comments

    • Swanted
      19. Februar 2018 / 8:18

      Das stimmt. Eine richtige Freundschaft sollte eigentlich nichts trennen dürfen 🙂
      Danke dir 🙂

      View Comment
  1. 21. Februar 2018 / 12:16

    Oh, das kenn ich zu gut aus meiner eigenen Teenie Zeit! Ich hatte genau das gleich Erlebnis und ich war am Ende selbst nur mit mir und meiner Beziehung beschäftigt ohne es zu merken. Und dadurch habe ich meine besten Freunde damals leider verloren, denn sie haben das überhaupt nicht überwunden. Schade, aber ich denke eine gute Freundschaft sollte das aushalten, man sollte drüber reden und dann drüber hinweg sehen. Das legt sich ja auch alles wieder! Toller Beitrag!

    Und ich liebe die Farbe von deinem Sweater!

    Liebst,
    Alena
    lookslikeperfect.net

    View Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.