Schöne Hände auch unterwegs? – Kein Problem!

Meine Freundin ist eine echte Nailart-Fetischistin. Sie besitzt ein ganzes Schränkchen voller Lacke, Öle, Kurpackungen und spezieller Pflegeprodukte. Aber damit nicht genug!

Neulich war ich bei ihr zu Besuch, öffnete unvorsichtigerweise ihren Kühlschrank und vergriff mich am Naturjoghurt. 
„Nein!“, schrie sie. Der ist für meine Haut und nicht zum Essen!“ 

Na gut, dachte ich und trat kurz darauf in das nächste Fettnäpfchen, als ich nach dem kaltgepressten Olivenöl für unsere Spaghetti griff. 
Wieder ein entsetzter Schrei. Die Flasche war nur für das wöchentliche Handbad, die Nagelhaut und die besonders rauen Stellen an den Knöcheln vorgesehen. 

Ich überließ das Kochen ihr und machte mir Gedanken um meine Handpflege. Wenn ihr viel unterwegs seid, dann entgeht euren Händen evtl. die Aufmerksamkeit, die sie verdienen!  

Muss aber gar nicht sein. Frau reist ja nie ohne Handgepäck. Und da bekommt man die wichtigsten Sachen auf jeden Fall unter!

Es gibt zwei superwichtige Dinge für die Hand- und Nagelpflege. 
Erstens: eine Feile. 
Zweitens: eine geeignete Handcreme. 
Gelegentlich kann auch ein Nagellack oder ein Pflegestift für unterwegs nicht schaden.

Ungefährlich und unkompliziert: die „richtige“ Feile für unterwegs

Feilen haben gegenüber Nagelscheren ja viele Vorteile – sie eignen sich besser für die Formgebung, sie schützen vor Absplitterungen der Nagelplatte und sie sorgen nicht für Aufregung am Flughafen-Terminal. Als besonders harmlos werden Sandpapierfeilen angesehen.

Auch auf hoher See erzielt ihr je nach Wellengang weitaus bessere Ergebnisse mit der Feile als mit einer Schere. 

Eine Sandpapierfeile hat sogar noch mehr Vorteile, wenn ihr auf Reisen mit natürlich schimmernden Nägeln glänzen wollt. Manche von ihnen verfügen nämlich neben der grob- und der feinkörnigen Seite zum Kürzen auch noch über ein oder zwei Abschnitte zum Polieren der Nagelplatte. Der Glanz hält zwar nicht so lange wie ein Lack, lässt sich aber jederzeit fix erneuern und sorgt auf jeden Fall für ein gepflegtes Nagelbild. 

Immer und überall dabei: die Handcreme

Eine Handcreme ist eines der wichtigsten Bestandteile einer wohl sortierten Handtasche. Und ohne die geht Frau nicht aus dem Haus. 

Aber es darf nicht irgendeine Creme sein! Die Suche nach der richtigen Creme für den richtigen Hauttyp und die richtige Jahreszeit kann zu einem wochenlangen Herumprobieren führen. Deshalb am besten immer gleich ein paar Cremes direkt miteinander vergleichen und selbst herausfinden, welche die beste ist. 

Für den Alltag unterwegs solltet ihr am besten eine Creme verwenden, die auf der Haut keinen Fettfilm hinterlässt. Schließlich wollt ihr ja auch den Fotoapparat stets im Anschlag halten und nicht riskieren, dass er plötzlich aus den rutschigen Fingern flutscht und am ersten Urlaubstag ins Meer plumpst. 

Übrigens: Je nachdem, wohin die Reise geht, sollte auch eine Hand-Desinfektion zum Equipment eines gepflegten Reisenden gehören. Nicht überall gibt es saubere Toiletten und Waschbecken mit gefüllten Seifenspendern. Sauberkeit muss allerdings sein. Sonst hilft auch alles Cremen und Feilen nichts. 

Nagellack & Co. für den besonderen Anlass unterwegs

Es gibt viele Anleitungen für das richtige Lackieren der Nägel. Wenn man diese Richtlinien als notwendiges Pflichtprogramm ansieht, kann es schon mal passieren, dass man irgendwo im Hotel einem Heulkrampf nahekommt, weil man das Rosenholzstäbchen zum Zurückschieben der Nagelhaut vergessen hat. 

Merke: Wenn du dich auf Reisen an natürlich schönen Nägeln erfreust und nur gelegentlich deine Lieblingsfarbe auftragen willst, dann geht das auch ohne Handbad und Pflegeöl. Einfach die Nägel gründlich säubern, umsichtig lackieren und gut trocknen lassen. 

Aber: Ohne die empfohlene Nagelvorbereitung platzt der Nagellack halt auch schnell wieder ab. Deshalb solltest du deinen bevorzugten Nagellackentferner im Gepäck haben. In manchen Ländern sind zum Beispiel schonende Produkte ohne Aceton nur schwer zu finden. 

Alles gut verpacken

Fertige Nagelpflegesets kennt man ja. Sie enthalten meistens die Standardausrüstung für das Kürzen der Nägel. Darüber hinaus gibt es aber nette kleine Täschchen zu erwerben, die auch noch extra Raum für verschiedene Lacke oder Nagelöle bereithalten, hübsch aussehen und im Notfall sogar die Langeweile bei langen Bus- und Zugfahrten oder endlosen Staus vertreiben können.

Scheren, spitze Metallfeilen sowie Nagellack und Nagellackentferner gehören bei Flugreisen in den Koffer! Ansonsten landen sie womöglich in der Sammlung verbotener Gegenstände beim Flughafenpersonal.

Stressfrei unterwegs schöne Hände zeigen

Wer eine fähige Handtasche und etwas Flexibilität besitzt, der weiß: Körperpflege und Beauty-Bewusstsein müssen nicht ortsgebunden und zeitaufwändig sein. Mit praktischen kleinen Helfern und der richtigen Reiseverpackung gelingen schöne, gepflegte Hände immer und überall!

Na, alles klar? Dann macht euch ruhig auf den Weg! 

Gastbeitrag von der lieben Michaela – nageldesignzentrale.de

Please follow me:

Related Post

Comments

  1. 9. März 2017 / 10:59

    Super Artikel! Ich glaube in das Fettnäpfchen mit dem Naturjoghurt wäre ich auch getappt 😀 Handdesinfektion und Nagellack ist immer mit dabei in meiner Handtasche.

    Liebste Grüße,
    Melanie
    http://www.fitfunfruits.com

    View Comment
  2. 9. März 2017 / 22:35

    Ohja ohne Handcreme geh ich tatsächlich auch nicht aus dem Haus 😀 Die muss einfach immer dabei sein! Aber die Richtige zu finden ist wirklich nicht immer so leicht. Gerade wenn das Wetter so kalt ist und man trotzdem auf gute Inhaltsstoffe achten will ist es oft schwer etwas passendes zu finden!

    Danke für deine ganzen Tipps!

    Liebste Grüße ❤ Saskia | http://www.demwindentgegen.de

    View Comment
    • Swanted
      10. März 2017 / 12:04

      Ohja 🙂 Ich kann dir die von Lavera empfehlen. Die zieht super schnell ein und pflegt echt gut 🙂

      View Comment
  3. 16. Juli 2017 / 19:03

    Sehr schöner Beitrag.
    Finde es immer sehr wichtig auf den Reisen gut vorbereitet zu sein.
    Ich war früher immer etwas schluderig 🙂 und hab meine Scheren oder den Knipser zuhause liegen lassen.
    Hab mir dann mittlerweile auch angewöhnt alles genau aufzuschreiben und zu notieren was auf die Reise gehört.
    Lavera kann Ich auch jedem ans Herz legen.

    Grüße von
    http://nagelschere-nagelknipser.de

    View Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.