Muss das sein?

Ich teste ja sehr gerne Produkte. Alles. Haarshampoo, Hautcreme und Duschgel. Creme für das Gesicht, Produkte für die Lippen und auch Nagellack. Wirklich alles. Ich teste Produkte gerne. Mir macht es sehr viel Spaß neue Sachen auszuprobieren. Größenteils kaufe ich mir die Produkte sogar nach, weil sie mir so gut gefallen haben. Ich habe selten mal Produkte dabei, die wirklich nicht gut sind. So gar nicht gut. Meine Erfahrung damit könnt ihr weiter unten im Post sehen.

Lip Injection Mask

Bitte was?

Genau so habe ich auch reagiert, als ich dieses Produkt das erste mal gesehen habe. Was zum Teufel soll das sein? Muss das sein?

Diese Sache verspricht einen pralleren Kussmund in nur 15 Minuten. Okayyy.

Die Lip Injection Maske von The Dollhouse ist ein Lippen-Gelpad. Mit einem Mix aus Kollagen, Vitaminen, Mineralien und Feuchtigkeit. Das Ergebnis: Frischer strahlende und rosige Lippen.

Meine Meinung

Was ich zu diesem Gelpad sage? Nun gut. Die Anwendung ist natürlich sehr leicht. Man nimmt das Pad aus der Verpackung, legt es auf die Lippen und lässt es 15 Minuten einwirken. Wenn es denn auch 15 Minuten lang hält. Irgendwie nicht. Ich hatte wirklich schon Probleme damit, 15 Minuten keine Miene zu verziehen. Wenn man nämlich seinen Mund bewegt hat, hat sich das Gelpad sofort von den Lippen gelöst. Halt gleich null! Ehrlich gesagt kam ich mir auch ein wenig wie der letzte Depp vor. Es sieht einfach bescheuert aus. Nun ja. Nur weil es bescheuert aussieht, muss es ja nicht gleich umsonst gewesen sein? Doch. Es war umsonst. Dieses Produkt ist reine Zeitverschwendung. Meine Lippen haben sich nicht frisch angefühlt und auch nicht “rosiger” ausgesehen. Für ca. 9 Euro ist es für mich einfach nur überflüssig. Wieso erfinden Leute irgendwelche Sachen, die komplett ohne Wirkung sind?

Muss das sein?

Habt ihr schon Erfahrungen mit diesem Lippen-Gelpad von The Dollhouse gemacht? Oder mit einem Gelpad von einer anderen Marke?

Eure Swantje

Follow us

Related Post

16 thoughts on “Muss das sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.