Künstliche Fingernägel zum Aufkleben. So geht’s!

Meine Fingernägel sind lang, aber irgendwie brüchig. Brüchig auch nicht irgendwie, aber sie reißen ab und zu schon mal ein. Wenn ich Zuhause putze und meine Hände stände mit Wasser in Kontakt kommen, dann weichen die Nägel auch schon mal extrem auf und lassen sich biegen. Dieses Gefühl finde ich sehr eklig. Deswegen wollte ich meine Fingernägel verstärken. Wollte aber auch nicht Unmengen an Geld bei einem Profi ausgeben. Mir war bewusst, dass das für mich viel Arbeit bedeuten würde, da ich in dem Gebiet nicht sonderlich viel Erfahrung habe, aber ich wollte es einfach mal testen. Meine Erfahrung mit den Salon Acrylic French Nude Nails von Kiss, die ich bei Rossmann gekauft habe, könnt ihr in diesem Post nachlesen. 

Das Produkt

Ich habe mich für die etwas durchsichtigen Arcrylic Nails von Kiss entschieden, weil sie an sich sehr hochwertig aussahen und auch mit 9,95 Euro in meinem Budget lagen. Es sind Full-Cover Nägel zum Aufkleben, die für längere Zeit halten sollen. Sie sollen nicht absplittern und eine starke Spitze haben. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass sie sich auch sehr robust anfühlen. Es wird geraten die Nägel nicht länger als 10 Tage auf dem Naturnagel zu lassen. Das haben die Hersteller wahrscheinlich auch nur reingeschrieben, um auf der sicheren Seite zu stehen. Denn... Eines muss jedem klar sein, künstliche Fingernägel sind nie gut. Sie schaden dem Naturnagel. Im Produkt enthalten sind 28 Nägel in verschiedenen Größen, eine kleine Feile, ein kleines Holzstäbchen, um die Nagelhaut zurückzuschieben und eine kleine Tube mit Klebstoff. 

Acrylic-Nails-Nude-Look-Kiss-Swanted

Vor dem Aufkleben

Bevor ihr die Nägel einfach aufklebt, solltet ihr euch vorher genau Gedanken darüber machen, welchen Kunstnagel ihr auf welchen Naturnagel kleben möchtet. Nichts sieht komischer aus, als ein zu klobiger Nagel auf einem zu kleinen Finger. Dann solltet ihr eure Naturnägel von sämtlichen Nagellack-Resten befreien. Kürzen braucht ihr eure Nägel nicht vorher. Habe ich zumindest nicht gemacht. Um die Kunstnägel auf die gewünschte Länge zu bekommen, habe ich mir noch eine vernünftige Nagelfeile von Rossmann gekauft. Eine, die auch für Kunstnägel geeignet ist. HIER könnt ihr sie kaufen. 

So wird's gemacht:

Nr.1: Für jeden Nagel den passenden Kunstnagel raussuchen und der Reihe nach bereitlegen. 

Nr. 2: Die Klebstofftube solltet ihr immer senkrecht halten. 

Nr. 3: Auf den Kunstnagel tragt ihr nun eine dünne Schicht von dem Klebstoff auf. Natürlich überall dort, wo der Naturnagel auch sitzen würde. Für einen langen Halt solltet ihr ausreichend Klebstoff verwenden.

Nr. 4: Eine dünne Schicht Klebstoff tragt ihr nun auch auf euren Naturnagel auf.

Nr. 5: Nun müsst ihr den Kunstnagel platzieren und vorsichtig auf den Naturnagel absenken. Dann festdrücken!

Nr. 6: Die überschüssigen Klebereste solltet ihr fix mit einem Tuch entfernen. 

Nr. 7: Für ein paar Minuten trocknen lassen. Viel Zeit wird hier nicht benötigt, weil der Kleber sehr schnell trocknet. 

Nr. 8: Für den letzten Schliff könnt ihr den künstlichen Nagel entsprechend kurz feilen, mit Klarlack verschönern und/oder einen Nagellack eurer Wahl auftragen.

Acrylic-Nails-Swanted-French-Nails-Manicure

Acrylic-Nails-Swanted-French-Nails-Manicure

Ich bin von den Nägeln total überzeugt. Ich hatte die beiden schwarzen Nägel (siehe Bild) als Probe gemacht. Nun trage ich die Nägel wieder 1 1/2 Wochen mit einem Nagellack in beige und bin immer noch überzeugt. Sie sehen sehr schön aus. Außerdem sind sie nicht zu klobig, haben eine schöne Form und sind sehr stabil. Um die Nägel auf meine gewünschte Länge runterzufeilen, saß ich ungefähr 1 1/2 Stunden dran. So lange würde man auch ungefähr in einem Nagelstudio sitzen. Der Nagellack hält auf künstlichen Nägeln wesentlich besser und so sind nach fast 2 Wochen auch keine Absplitterungen zu sehen.

Um die Nägel abzumachen, habe ich mir ölhaltige Nagellackentferner-Pads gekauft. Damit geht das sehr gut. Einfach nur gründlich den Nagellack abreiben und dann lösen sich auch schon die künstlichen Nägel. Der Naturnagel ist nach 2 Wochen Kunstnagel zwar etwas biegsamer und dünner, aber ich konnte den Kunstnagel, ohne Gewalt und ohne den Naturnagel einzureißen, abtrennen.

Was haltet ihr von künstlichen Fingernägeln? Würdet ihr das Produkt mal testen?

Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen!

Eure Swantje 

Please follow me:

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.