Irland-Roadtrip-Urlaub-Grüne Insel-5 Tage-Swanted-Blog-Travel

Irland Roadtrip – 5 Tage auf der grünen Insel

Nachdem ich mit euch den Roadtrip durch Schottland nochmal durchlebt habe, folgt nun der Roadtrip durch Irland. Wie im anderen Post schon geschrieben, haben wir eine Nacht in Glasgow verbracht und sind dann am Abend mit dem Flugzeug nach Dublin geflogen. Noch in der Nacht sind wir, nach ein paar Komplikationen beim Mietwagenverleih, ungefähr noch 2 bis 3 Stunden mit dem Auto Richtung Cliffs of Moher gefahren. Wir wollten ja schließlich den nächsten Tag voll nutzen. Auf der Hälfte der Strecke haben wir es uns an einer Tankstelle im Auto gemütlich gemacht. Es war wirklich nicht die beste Nacht, aber man konnte es auf jeden Fall aushalten.

Tipp für diejenigen, die auch so eine Reise planen: Packt euch ein kleines Kissen oder eine kleine Decke ein. Oder auch beide Sachen. Kann wirklich nicht schaden.

Irland-Roadtrip-Urlaub-Grüne Insel-5 Tage-Swanted-Blog-Travel

Irland-Roadtrip-Urlaub-Grüne Insel-5 Tage-Swanted-Blog-Travel

Fungie - Der Delfin von Dingle

Das erste Ziel waren die Cliffs of Moher. Das sind die bekanntesten Steilklippen Irlands. Dort angekommen war alles zuerst wenig spektakulär. Viele Touristen, viele Autos. Sehr teurer Eintritt. Dennoch waren wir nun dort und ich wollte die Steilklippen unbedingt mal sehen. Nach einer kleinen Wanderung von ca. einer halben Stunde, waren wir schon ziemlich weit oben auf den Klippen. Der Ausblick war wirklich unbeschreiblich. Anfangs gab es noch eine kleine Balustrade, die einem die Angst nahm. Später sind dann alle über die Balustrade gegangen. Wir auch. Es war irgendwie ein wenig erschreckend, aber auch faszinierend. So dicht am Abgrund. Dennoch haben ich und mein Freund immer ein wenig Sicherheitsabstand gehalten, damit kein Vollidiot uns "aus Versehen" schubsen konnte.

Nach den Steilklippen sind wir weiter Richtung Süden gefahren. Auf dem Ring of Kerry, der beliebtesten Roadtrip Route in Irland, konnten wir wirklich einiges sehen. Teilweise waren die Straßen einspurig und als wir am höchsten Punkt angekommen waren, sind wir sogar auf Höhe mit den Wolken gewesen. Wirklich atemberaubend.

Angekommen in Dingle, wollten wir eine kleine Bootstour zum berühmten Delfin Fungie machen. Er soll ein wirklich verlässlicher Kamerad sein und wirklich bei jeder Tour auftauchen. Auch bei uns war er wieder am Start. Für ca. 15 Euro pro Person ein sehr teurer Spaß, aber auch das hat sich definitiv gelohnt. Übrigens ist Dingle auch ein wirklich sehr schöner Ort. Zwar ist es eher ein Touristen-Domizil, aber die vielen bunten Häuser sind wirklich schick anzusehen. Wir haben uns ein wenig geärgert, dass wir unsere Unterkünfte schon im Voraus gebucht haben, denn dort wären wir gern eine Nacht geblieben.

Irland-Roadtrip-Urlaub-Grüne Insel-5 Tage-Swanted-Blog-Travel

Irland-Roadtrip-Urlaub-Grüne Insel-5 Tage-Swanted-Blog-Travel

Cork und Dublin - Die besten Städte

In Cork haben wir zwei Nächte gehabt. Unsere Unterkunft war etwas außerhalb, da wir aber ein Auto gemietet hatten, war es kein Problem damit in die Stadt zu fahren. Leider mussten wir am Ende des Tages feststellen, dass die Parkhäuser sehr teuer waren. Also empfehlen wir allen, die billig Urlaub machen wollen: Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Sie halten meist immer in der Nähe und sind dazu noch recht günstig.

In Cork haben wir das Cork City Gaol besucht, ein wirklich beeindruckendes Gefängnis. Da ich früher in der Schule im Abi das Thema Bürgerkrieg in Irland hatte, fand ich das alles noch viel interessanter. Nachdem wir den ersten Tag mit Sightseeing verbracht haben und den anderen Tag mit shoppen beschäftigt waren, ging es nach zwei Tagen zurück nach Dublin.

Dublin ist eine Stadt für Musiker. In wirklich jeder Kneipe gab es Live Musik. Auch waren wir einen Abend in der berühmten Temple Bar. Das Viertel, wo die Bar ist, ist wirklich wunderschön. Viele bunte Wände, einige Vintage Läden und viele tolle Kneipen. Jedoch merkt man richtig, wie viele Touristen hier rumgeistern. Ebenso auch wir. Ich denke, die Temple Bar wird total überbewertet. Viel zu viele Menschen und wirklich viel zu teure Getränke, doch die Musik war super gut. Typisch irische Musik. Nach einer halben Stunde haben wir dann noch drei andere Kneipen besucht, die wesentlich leerer waren, aber genauso tolle Musik geboten haben. Also Langweile am Abend kommt in Dublin definitiv nicht auf.

In Dublin haben wir uns ein Ticket für den Hop On Hop Off Bus gegönnt. Eine tolle Sache, aber auch nicht gerade günstig. Jedoch konnten wir so alle Sehenswürdigkeiten bequem abfahren und einfach aus- und wieder einsteigen wann wir wollten.

Wer eine gute Straße zum Shoppen sucht, ist in der Grafton Street genau richtig. In der O'Connell Street ist auch immer allerhand zu sehen, sowie auch die General Post Office.

Irland-Roadtrip-Urlaub-Grüne Insel-5 Tage-Swanted-Blog-Travel

Irland-Roadtrip-Urlaub-Grüne Insel-5 Tage-Swanted-Blog-Travel

Irland-Roadtrip-Urlaub-Grüne Insel-5 Tage-Swanted-Blog-Travel

Irland-Roadtrip-Urlaub-Grüne Insel-5 Tage-Swanted-Blog-Travel

St. Patrick's Cathedral

Irland-Roadtrip-Urlaub-Grüne Insel-5 Tage-Swanted-Blog-Travel

General Post Office

Irland war wirklich bezaubernd. Doch ich hätte gern noch mehr von der grünen Insel gesehen.

Wie findet ihr die Eindrücke aus Irland? Wart ihr schon mal dort?

Follow us

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.