Frühjahrsputz im Kleiderschrank

Hi, na habt ihr euch schon auf Frühling eingestimmt? Oder noch gar nicht? Ich habe letztes Wochenende mal angefangen alle meine kleinen Blumen umzutopfen oder draußen einzupflanzen. Habe alle alten Sachen, die ich sowieso noch wegschmeißen wollte, entsorgt und so gut wie alles schon „Frühjahrsputzmäßig“ sauber gemacht. Eines habe ich aber noch nicht angerührt. Meinen Kleiderschrank.

Alles habe ich für den Frühling schon auf Vordermann gebracht, nur nicht meinen Kleiderschrank. Dieses werde ich nun kommendes Wochenende mal in Angriff nehmen. Ich habe irgendwie das Gefühl, wie wahrscheinlich jeder andere auch, dass mein Kleiderschrank zu klein ist. All die ganzen Sachen passen komischerweise nicht mehr rein.

Also ist es mal wieder Zeit für einen Frühjahrsputz im Kleiderschrank!!

Tipp 1: Plant genügend Zeit für euren Frühjahrsputz ein. 

Ihr schaut euch alles genau an, probiert das ein oder andere Teil nochmal an, weil es ja mittlerweile zu eng oder zu weit sein könnte, fragt jemanden um Rat oder könnt euch einfach noch nicht ganz entscheiden, ob ihr die Sachen behalten wollt. Das alles dauert ein wenig. Deswegen: Nehmt euch Zeit!

Tipp 2: Gegen die Unsicherheit.

Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr ein Teil wirklich weggeben sollt? Dann überlegt euch nochmal ganz genau, wann ihr dieses Teil das letzte Mal getragen habt. Könnt ihr euch schon gar nicht mehr daran erinnern? Weg damit! Pass ein Teil nicht so perfekt? Zwickt es doch noch ein wenig unter den Armen, aber sieht eigentlich ganz schön aus? Weg damit! Ihr werdet es sowieso nie anziehen, wenn es nicht perfekt passt.

Tipp 3: Zu starke Abnutzungen

Ihr habt Teile, die ihr wirklich sehr oft tragt? Zum Beispiel die Lieblingsjeans oder das perfekte Oberteil? Ist die Jeans schon sehr dünn geworden, sodass sie kurz vorm Zerreißen ist? Dann weg damit! Auch Lieblingsteile müssen mal ausgetauscht werden. Jeans sind nämlich nur halb so schön, wenn sie schon so verwaschen und zerrissen aussehen. Ebenso, wenn in T-Shirts kleine Löcher entstehen.

Tipp 4: Wohin mit den aussortierten Sachen?

Hochwertige, gepflegte Sachen könnt ihr ohne Probleme noch im Internet oder auf dem Flohmarkt verkaufen. Sachen, die schon einige Gebrauchtspuren haben, aber noch gut zu tragen sind, dann könnt ihr die in eurem Ort spenden. In fast jedem Ort stehen diese Container vom DRK, wo eure alte Kleidung sehr gut aufgehoben ist.

Durch das vielleicht neu erworbene Geld vom Flohmarkt oder aus dem Internet könnt ihr nun in die Vollen gehen und alles wieder für Frühlingskleidung ausgeben. Ist ja schließlich wieder genug Platz frei geworden ;-).

Kleiner Tipp noch am Rande, wenn ihr alles schön ausgemistet habt, dann achtet gleich auf die neue Ordnung in eurem frischen Kleiderschrank. Sortiert eure T-Shirt, Cardigans, Hosen usw. nach Farbe oder Stil. Es wird euch wesentlich leichter fallen alles zu überblicken.

imageDas war übrigens mein Chaos vom letzten Mal…

Eure Swanted

 

 

 

 

 

 

Please follow me:

Related Post

Comments

  1. 9. März 2016 / 8:22

    I really love this life style like yours and this is what I and my family is dreaming about. Please accept my love to you and your life activities. Best Regards: Brian Keo

    View Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.