Einfach mal individuell sein

Alle Menschen sind unterschiedlich. Keiner hat komplett die gleichen Eigenschaften. Das ist auch gut so. Alle haben unterschiedliche Geschmäcker. Sowohl in Sachen Musik als auch in Sachen Fashion. Sonst wäre es ja auch langweilig oder nicht? Individuell sein ist hier das Stichwort.

In der Mode kann man es besonders schön zeigen. Klar gibt es Trends die da sind, damit man sie nachstylen kann. Aber muss man jeden Trend immer mitgehen? Auch wenn es gar nicht deinem eigenen Stil entspricht? Ich sage ja.

Man kann jeden Trend individuell gestalten und ihn so passend zu seinem Stil machen. Das ist vielleicht leichter gesagt als getan, aber es ist dennoch machbar. Man muss sich entweder nur mehr zutrauen oder einfach erstmal klein anfangen. Auch ich bin beim Patches Trend hängengeblieben. Ich bin aber nicht sofort losgelaufen und habe mir teure Trendteile mit Patches gekauft. Nein. Ich habe mir günstige Patches zugelegt und habe selbst Hand angelegt.

Ich habe mir einfach meine alte Jeansweste genommen, die ich schon lange nicht mehr an hatte. Sie war mir irgendwie zu langweilig. Habe den neuen Trend umgesetzt. Und fertig war mein neues Trendteil.

Outfit details

Jeansweste: H&M (Ähnliche: HIER)

Pullover: H&M

Hose: Bershka

Schuhe: Görtz

Mögt ihr eure Kleidungsstücke auch gerne selbst gestalten? Oder kauft ihr lieber eure Trendteile im Handel?

Eure Swantje

Please follow me:

Related Post

Comments

  1. 22. März 2017 / 10:32

    Oh die Patches sind ja süß!
    Ich finde manche Trands kann man super selbst gestalten, ich habe mir zum Beispiel auch eine schlichte Jeansjacke gekauft und diese dann aufgewertet mit ein paar hübschen Patches. Ich finde vor allem bei diesem Trend ist es wichtig, dass man Individualität zeigt 🙂
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

    View Comment
    • Swanted
      22. März 2017 / 13:18

      Vor allem macht das auch noch Spaß und man kann voller Stolz sagen, dass man es selbst gemacht hat 🙂
      Liebe Grüße 🙂

      View Comment
    • Swanted
      22. März 2017 / 13:19

      Das habe ich auch schon überlegt 😉 Bei einer Bomberjacke würde es bestimm auch toll aussehen 🙂

      View Comment
  2. 25. März 2017 / 16:40

    Ich bin zwar nicht wirklich der Meinung, dass man jeden Trend mitmachen sollte, aber bei Patches hat es mich auch erwischt. 😉 Und selbst gepimpte Teile finde ich sowieso besonders cool, die hat dann kein anderer. Und wenn man alte Teile „aufrüstet“ ist es auch noch für Umwelt und Geldbeutel toll.
    Ich habe für die Challenge auch nichts gekauft, sondern Mamis alte Jeansweste mit Patches zum Anstecken verschönert. Die hatte ich im Weihnachtskalender und finde sie sehr schön variabel.
    Da haben wir beide offensichtlich einen ähnlichen Geschmack, denn deine Weste gefällt mir auch sehr.
    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende.
    LG Charli von https://frischgelesen.de

    View Comment
    • Swanted
      26. März 2017 / 1:40

      Ohja man kann damit auf jeden Fall viel Geld sparen 🙂
      Danke dir 😉

      View Comment
  3. 28. März 2017 / 13:59

    Ich habe seit Jahren eine Jeansweste im Schrank hängen, die ich nicht mehr trage. Ich finde deine Idee echt toll und werde das bei meiner Weste auch direkt mal ausprobieren, danke für die Inspiration <3 Ich finde den Trend echt cool für den Frühling 🙂
    Ganz liebe Grüße <3
    Alina
    https://alinaslifestyleblog.wordpress.com/

    View Comment
    • Swanted
      28. März 2017 / 15:04

      Hihi danke 🙂
      Freut mich, dass es dir so gefällt 🙂

      View Comment
  4. 5. April 2017 / 22:18

    Huhu! Echt toll die Weste! ;)…am besten gefällt mir das kleine Hündchen auf der Brust 😀 <3….ich muss mir auch mal so ein Teil zaubern, irgendwo finde ich bestimmt noch ne alte Jeansjacke von Mama oder meiner Schwester :D…bevor die noch auf die Idee kommen 😀 :O :D….danke für die Idee und ganz viele Grüße aus lana südtirol ! 😉 Nora 😉

    View Comment
    • Swanted
      6. April 2017 / 7:42

      Danke dir 🙂 Das freut mich, dass es dir so gut gefällt 🙂
      Dann mal ran an die Arbeit 😉

      View Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.