Du bist so, wie ich immer sein wollte

Es ist mal wieder ein neuer Tag. Er ist gerade erst angefangen und schon kommst du mir wieder in den Sinn. Deine Stimme. Dein Haar. Deine Figur. Deine Ziele. Dein Bestreben. Deine Art. So nett und hilfsbereit. Täglich werde ich daran erinnert, wie toll du doch bist. Ständig sehe ich deine guten Taten. Ich spüre sie. Du reibst sie mir förmlich unter die Nase. Gemeinheit. Du bist so, wie ich immer sein wollte. Ich hasse dich dafür, dass du mich so fühlen lässt.

Du ernährst dich so gesund. Ich hingegen kann Süßigkeiten nicht widerstehen. Du machst regelmäßig Sport. Ich liege lieber auf dem Sofa und schaue meine Serien. Regelmäßig meldest du dich bei deinen Freunden, während ich das ab und zu vergesse. Ständig hast du gute Laune. Schlechte Laune? Kennst du gar nicht. Du zeigst es zumindest nicht. Wenn ich schlechte Laune habe? Ich kann mich nicht halten. Ich zeige, wenn mich etwas stört. Es fühlt sich jeden Tag gleich an. Du bist die Gute. Ich bin das Böse.

Dein roter Faden zieht sich nur so hin. Immer in eine Richtung. Immer steigend. Es gibt keine Ausfälle. Es ist eine Linie, die kontinuierlich wächst. Du bist wie Gleichstrom, deine Stärke und deine Richtung wird nicht geändert. Dein positiver Wille wächst stetig. Du bist nicht aufzuhalten. Quasi so, wie ich immer sein wollte.

Mein roter Faden? Welcher Faden? Das kleine Wollknäuel, welches verstaubt unter dem Sofa liegt? Der Faden, der mein Leben führen soll? Diesen Faden könnte man fast mit Wechselstrom vergleichen. Das Gegenteil von Gleichstrom. Passiert in meinem Leben etwas Gutes, ist es auch schon absehbar, dass irgendwann etwas Schlechtes folgen wird. Mein roter Faden ist keine gerade Linie. Es ist eine Linie mit positiven und negativen Augenblicken und am Ende ist alles irgendwie neutral. Im regelmäßigen Abstand ändert sich die Richtung meines Fadens, bis ich wieder beim "Wert 0" bin und alles wieder von Vorne anfängt.

Mein Leben ist nicht absehbar. Es ist ein AUF und ein AB.

ACDC-Outfit-ootd-Fashion-Swanted-Blog-Vintage-Shirt

outfit-acdc-fashion-ootd-Swanted-blog-vintage-wie ich immer sein wollte

Du bist so, wie ich immer sein wollte. Oder?

Ist das der Sinn des Lebens? Ist das der Sinn MEINES Lebens? Macht es Sinn, dem Leben eines anderen hinterherzutrauern? Macht es Sinn, sich nach den anderen zu richten? Macht es Sinn, sich so wie sie zu verhalten? Genau das Gleiche wie sie zu tun? Es ist langweilig. Wer sagt, dass alle sich wie Gleichstrom verhalten wollen? Wer sagt mir, dass die Leute, die immer 100% geben, überhaupt immer 100% geben wollen? Kein Druck. Aus der Reihe tanzen. Positive UND negative Augenblicke erleben. Genießen. Jedes Mal ein bisschen mehr zu sich selbst finden. Mehr über sich erfahren. Aus seinen Erfahrungen lernen. Wer sagt mir, dass nicht alle ein bisschen so wie Wechselstrom sind bzw. sein wollen? 

Bist du wirklich so, wie ich immer sein wollte, wenn du wahrscheinlich selber nicht mal wirklich weißt, wer du wirklich sein willst?

Es ist doch eigentlich ganz gut so. Du bist du. Ich bin ich. Und irgendwie möchte ich mit dem letzten Gedanken gar nicht mehr so sein wie du.

Ich werde ich sein.

Ich weiß, dass es irgendwann so weit sein wird.

Irgendwann werde ich so sein, wie ich immer sein wollte, nämlich so wie ich.

outfit-acdc-fashion-ootd-Swanted-blog-vintage-wie ich immer sein wollte

outfit-acdc-fashion-ootd-Swanted-blog-vintage-wie ich immer sein wollte


Outfit details

Jeans: H&M

Shirt: Vintage

Jacke: Zaful

Schuhe: Superga

Mütze: H&M


outfit-acdc-fashion-ootd-Swanted-blog-vintage-wie ich immer sein wollte

outfit-acdc-fashion-ootd-Swanted-blog-vintage-wie ich immer sein wollte

Wie findet ihr das Outfit?

Swantje & Melana

Please follow me:

Related Post

Comments

  1. 10. Februar 2018 / 10:55

    Hallo meine Liebe;)

    Ist das ein toller Look, die Jacke gefällt mir sehr gut.
    Deine Gedanken in diesem Blogpost finde ich richtig schön verfasst.

    Hab ein schönes Wochenende:)
    Liebe Grüße
    Isa
    http://www.label-love.eu

    View Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.