DIY-Tutorial: Destroyed Jeans selber machen

Immer noch sieht man überall die Destroyed-Jeans. Sie ist immer noch das Must-have. In den Läden wird sie zu überteuerten Preisen angeboten. Für Melana ein Grund mehr, ihre Jeans selber zu machen. Egal ob große Löcher oder nur kleine Einrisse, sie zeigt euch in diesem Post wie es geht. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

EINFACHE ANLEITUNG ZUM SELBERMACHEN 

Was ihr benötigt, um eure Destroyed-Jeans zu machen:

Eine alte Jeans.

Eine Schere.

Einen Nahttrenner. Es geht auch eine stabile Nadel.

 

Schritt 1:

Bevor ihr eure Hose zerschneidet, solltet ihr euch Gedanken darüber machen, wo ihr eure Risse haben wollt. Ihr könnt eurer Kreativität freien Lauf lassen. Dreht eure Hose auf links und zeichnet die Striche an die Hosenbeine. So könnt ihr euch erstmal einen Überblick verschaffen. Nun schneidet ihr die vorgezeichneten Schlitze in die Hose. 

Jeans-Destroyed-Tutorial-DIY-Trend-selber machen

Jeans-Tutorial-DIY-selber machen-Destroyed

Schritt 2:

Dreht die Hose nun wieder auf rechts. Um nun den gewünschten Destroyed-Effekt zu bekommen, braucht ihr euren Nahttrenner. Die weißen Fäden, die nun aus den geschnittenen Schlitzen herausgucken, müsst ihr lösen, sodass sich die vertikalen blauen Fäden herausziehen lassen. Das ist zwar etwas Fummelarbeit, aber wenn man erstmal den Dreh raus hat, dann wird es einfacher.

Jeans-DIY-Destroyed Jeans-selber machen-Tutorial

Jeans-DIY-Destroyed Jeans-selber machen-Tutorial

Jeans-DIY-Destroyed Jeans-selber machen-Tutorial

 

 

 

 

 

Schritt 3:

Nach Bedarf könnt ihr vereinzelt mit der Hand über die offenen Kanten reiben, sodass die Ränder der Löcher noch etwas ausfransen. 

Falls das noch nicht genug ist, könnt ihr ganz einfach mit einer Küchenreibe zusätzlich Aufschürfungen hinzufügen. Dafür müsst ihr einfach so lange auf dem Stoff reiben, bis helle Fäden zu sehen sind. 

Fertig!

Das war doch nicht schwer. Diese Destroyed-Jeans hat Melana angefertigt und es ist ihr doch richtig gut gelungen, oder?

Jeans-DIY-Destroyed Jeans-selber machen-Tutorial

Wie findet ihr die Hosen? Würdet ihr lieber viel Geld für eine Destroyed-Jeans ausgeben oder eine günstige Jeans kaufen und eurer Kreativität freien Lauf lassen?

Swantje & Melana

Please follow me:

Related Post

Comments

  1. 7. Februar 2018 / 10:43

    Was für eine coole Idee, ihr Lieben!
    Ich habe zwar auch die ein oder andere Destroyed Jeans im Schrank, aber das DIY klingt wirklich einfach.
    Vielleicht wage ich mich tatsächlich mal an eine günstige Jeans und probiere das aus. Dann kann ich die Löcher anbringen wo es mir beliebt. 🙂

    Allerliebste Grüße,
    Susa

    http://www.MISSSUZIELOVES.de

    View Comment
    • Swanted
      7. Februar 2018 / 10:46

      Genau, man kann seiner Kreativität eben freien Lauf lassen 🙂
      Das hat Melana auch so gereizt an der Sache 😛

      View Comment
    • Swanted
      7. Februar 2018 / 10:46

      Ohja 🙂 Im Frühling werden die Hosen dann wieder rausgekramt 🙂

      View Comment
  2. 7. Februar 2018 / 11:36

    Die Hose sieht echt klasse aus. Man sieht überhaupt nicht den Unterschied zwischen einer gekauften. Ich finde die Idee an sich auch richtig super, weil man ja oft alte Jeans im Schrank hat, die man so eher langweilig findet und deshalb nicht mehr anzieht. Aber mit dem tollen DIY wird aus der alten Jeans ein echter Hingucker.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovessfashion.de)

    View Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.