DIY: Shorts aufpeppen mit ein wenig Spitze

Die Temperaturen steigen langsam. Letzte Woche hatten wir tatsächlich schon ein paar schöne Tage, an denen wir mit kurzer Shorts rausgehen konnten. Doch wie schon mal in diesem Post beschrieben, mögen wir manche Teile nach langer Zeit nicht mehr so leiden wie am Anfang, als wir sie gekauft haben. Deswegen hat sich Melana wieder an die Arbeit gemacht und wollte kurzerhand ihre alte Shorts aufpeppen.

Jeans-Denim-Shorts aufpeppen-Spitze-DIY-Do it yourself-Swanted-Blog

Jeans-Denim-Shorts aufpeppen-Spitze-DIY-Do it yourself-Swanted-Blog

Was man benötigt:

Spitze,

eine kurze Hose,

Nadel und Faden,

und eine Schere

Shorts aufpeppen. So geht's:

Nun schnappt ihr euch eure Shorts und legt einfach los. Ihr werdet feststellen, dass es wirklich nicht viel Zeit in Anspruch nehmen wird.

Was müsst ihr tun?

Man beginnt damit, ein Dreieck an beiden Seiten der Shorts rauszuschneiden (siehe Bild oben).

Anschließend dreht ihr die Hose auf links, also falsch herum, und steckt die Spitze mit Stecknadeln an die Stelle der Shorts, wo ihr vorher die Dreiecke ausgeschnitten habt.

Zum Schluss könnt ihr die Spitze nun mit einer Nähmaschine oder per Hand annähen.

Die Hose könnt ihr nun wieder umdrehen, also auf rechts drehen, und fertig ist die aufgepeppte Shorts. Natürlich muss man die Spitze nicht genau an der Stelle aufnähen, wie Melana es gemacht hat. Man kann seiner Fantasie freien Lauf lassen und zum Beispiel mittendrin ein Loch schneiden und es mit Spitze oder einem anderen Stoff wieder zunähen.

Jeans-Denim-Shorts aufpeppen-Spitze-DIY-Do it yourself-Swanted-Blog

 

Jeans-Denim-Shorts aufpeppen-Spitze-DIY-Do it yourself-Swanted-Blog

Jeans-Denim-Shorts aufpeppen-Spitze-DIY-Do it yourself-Swanted-Blog

Wenn ihr etwas bestimmtes sehen wollt, was Melana wieder aufpeppen soll, dann lasst es uns wissen und schreibt es in die Kommentare.

Wie hat euch dieses DIY gefallen?

Swanted-Blog-Blogger-Fashion-DIY-Beauty-Lifestyle-Swantje-Melana

Please follow me:

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.