DIY Selbstgemachtes Knoblauch-Rosmarin-Öl

Weihnachten rückt immer näher. Manche haben ihre Geschenke schon zusammen. Andere hingegen kaufen erst ein paar Tage vorher alle Geschenke. Der heilige Abend kommt ja immer so überraschend. Das Thema Geschenke wird überall stark diskutiert. Manche schenken sich gar nichts mehr gegenseitig. In manchen Familien bekommen nur noch die kleinsten Kinder neue Spielsachen. ODER es wird sich darauf geeinigt, dass man sich nur eine Kleinigkeit schenkt. Letztens hat Swantje's Nichte ihre Mutter gefragt, wie der Weihnachtsmann es eigentlich schafft allen Kindern gleichzeitig die Geschenke zu geben und wer ihm hilft und woher er kommt und so weiter und so fort. Irgendwann wusste sie einfach keine Antworten mehr, da musste sie ihr die Wahrheit sagen. So machte sie ihr es klar, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt:

"So pass mal auf mein Schatz. Ich denke du bist nun bereit für den Club der Weihnachtsmänner. Du hast Recht. Den Weihnachtsmann gibt es nicht. Wir sind alle irgendwie Weihnachtsmänner. Tante Swantje, Opa Jan, Papa, Oma Angelika und so weiter. Der Sinn von Weihnachten ist es nicht möglichst viele oder große Geschenke zu bekommen. Der Sinn ist es, anderen eine Freude zu machen, ihnen zu zeigen, dass man an sie denkt. Es kann auch nur eine Kleinigkeit sein. Die Geste zählt."

Daraufhin sagte sie nur, dass sie ihre ganzen Bastelsachen zusammensuchen wolle, um allen eine Freude zu machen. Falls euch nun auch noch eine Kleinigkeit fehlt, haben wir in diesem Post eine Idee für euch. Wie wäre es mit einem selbstgemachten Knoblauch-Rosmarin-Öl?

DIY-Geschenk-Christmas-Weihnachten-Swanted-Blog-Knoblauch-Rosmarin-Öl

Zutaten für das selbstgemachte Knoblauch-Rosmarin-Öl

Wir haben für das Geschenk eine durchsichtige Glasflasche genommen. In der Flasche kann man das Öl gut sehen und so dekorativ gestalten. Solche Flaschen kann man im Supermarkt für ca. 4 Euro kaufen. Wem das zu teuer ist, der kann auch eine Flasche von Zuhause benutzen, sie sollte jedoch keine großen Verzierungen haben, sonst kann man das Geschenk nämlich nicht mehr richtig sehen.

Für unser Geschenk haben wir Sonnenblumenöl verwendet. Es kann natürlich auch Olivenöl oder ein anderes Öl verwendet werden.

Dann benötigt ihr zwei Stängel Rosmarin. Ihr solltet sie so abschneiden, dass sie etwa bis zu zwei Drittel stehend in die Flasche passen. Die Stängel sollten vom Öl ganz bedeckt sein.

Zum Schluss benötigt ihr noch eine große Knoblauchzehe. Diese solltet ihr dann in Scheiben schneiden, damit sie durch den Flaschenhals passt.

Die Flasche füllt ihr nun bis zum oberen Rand mit Öl auf.

Lagerung:

Die Lagerung spielt bei Öl eine große Rolle. Sie hat nicht nur Einfluss auf die Haltbarkeit, sondern auch auf die Qualität. Der beste Aufbewahrungsort ist der Kühlschrank. Auch sollten die Flaschen stets geschlossen bleiben, denn Öl oxidiert an der Luft. Raffinierte Öle sind dort weit unempfindlicher als native oder kaltgepresste Öle.

DIY-Geschenk-Christmas-Weihnachten-Swanted-Blog-Knoblauch-Rosmarin-Öl

DIY-Geschenk-Christmas-Weihnachten-Swanted-Blog-Knoblauch-Rosmarin-Öl

Bei Amazon könnt ihr mittlerweile auch Lebensmittel kaufen. Die haben eine sehr große Auswahl an Öl-Sorten. HIER könnt ihr mal ein bisschen stöbern und euch Inspiration holen, welches Öl ihr als nächstes einmal nachmachen wollt, nachdem ihr unser Öl getestet habt. Ist ja wohl klar 😉

Wie findet ihr die Idee? Habt ihr schon alle Geschenke zusammen?

Swantje & Melana

Please follow me:

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.