Eigentlich stand Italien diesen Sommer schon auf meinem Urlaubsplan. Leider kam mir und meinem Freund etwas dazwischen, sodass wir diesen Urlaub erst einmal verschieben mussten. Leider. Trotzdem hatte ich schon einige Sachen geplant und diese Tipps möchte ich nun mit euch teilen. Venedig und Rom sollten unsere Hauptziele sein. Mailand hatten wir ja schon vor zwei Jahren erkundet. Wie reist man am besten nach Italien? Es gibt natürlich drei Möglichkeiten, wie man am besten reisen kann. Man kann mit dem Flugzeug anreisen, mit einem Reisebus oder mit dem eigenen Auto fahren.  Ich persönlich bevorzuge immer die Selber-Fahren-Methode, allerdings ist es… View Post

Fernweh bedeutet die menschliche Sehnsucht, sein Zuhause zu verlassen und die weite Welt zu erkunden. Genau diese Sehnsucht verspüre ich gerade wieder. Auch wenn ich dieses Jahr schon sehr viel gesehen und erlebt habe. Das Gefühl ist wieder da. Fernweh ist aber nicht mit der Reiselust zu verwechseln. Es ist eher ein Drang nach neuen Entdeckungen. Kaum haben wir ein Land oder eine neue Stadt erkundet, haben wir das Bedürfnis einen neuen Ort zu entdecken. Manche haben den Drang zurück in die Heimat zu kommen und andere zieht es lieber in die Ferne. Doch die ständige Lust etwas neues zu… View Post

Vor einer Woche waren wir auf Fuerteventura. Mein erstes Mal auf dieser wunderschönen Insel. Dieses soll der zweite Teil unserer Reise sein. Fuerteventura ist nicht wirklich bekannt dafür, um großartig shoppen zu gehen. In unserer Stadt Corralejo haben wir gerade einmal eine Shoppingstraße entdeckt. Die war aber auch ganz gut besucht. Einen Tag haben wir damit verbracht uns durch diese Straße zu kämpfen. Ich bin komplett ohne Erwartungen an die Sache ran gegangen. Bis zur ersten Parfümerie. Ihr könnt es euch nicht vorstellen. So unglaublich günstige Düfte! Dort musste ich natürlich sofort meinen neuen Lieblingsduft Mon Guerlain von Guerlain kaufen. Allgemein… View Post

Endlich mal Erholung. Geplant war ein Erholungsurlaub zu zweit. In einem warmen Land, wo das Wetter zu 100% nur schön sein kann. Dieses Mal waren wir im Reisebüro und haben uns gründlich beraten lassen. Entschieden haben wir uns dann für Fuerteventura. Ich war vorher noch nie dort. War also total aufgeregt, als es endlich los ging. Der Hinflug war sehr angenehm. Keine Turbulenzen oder sonstiges. Dort angekommen war ich erst einmal sprachlos. So eine steinige Landschaft hatte ich zuvor noch nicht gesehen. Vom Flughafen ging es mit einem Bus unseres Reiseunternehmens Tui zum Hotel. Gefahren sind wir ca. 1 Stunde… View Post

Amsterdam. Ich war das erste Mal dort. Die Stadt der Fahrräder, der Tulpen, der Kiffer und des Käses. Diese Vorurteile hat man von der Stadt. Ehrlich gesagt kann ich diese Vorurteile genau bestätigen. Das Autofahren in der Stadt war schon fast unmöglich, weil aus sämtlichen Richtungen immer Fahrräder angerast kamen. Der Käse ist einfach göttlich. Das kann man nicht anders sagen. Es gibt so viele verschiedene Sorten. Wir haben uns natürlich auch gleich mehrere gekauft. Super lecker. Außerdem gibt es an jeder Ecke Blumen. Tulpen in sämtlichen Farben. Genau mein Ding. Und natürlich unzählige Coffeeshops, die man schon von weitem gerochen hat. An… View Post

Das ist nun mein New York Teil 4. Der letzte Teil. Danach heißt es wieder: Hallo Alltag! Aber auch da muss man durch. In diesem Teil meiner New York Reihe werde ich nur Handybilder zeigen. Es sollen spontane Eindrücke sein, die ich zwischendurch mal aufgenommen habe. Unter den Bildern werde ich immer einen kleinen Text dazu verfassen.   Das war übrigens unser Frühstück am ersten oder zweiten Tag. Gesund sieht anders aus. Lecker war es trotzdem. Dafür haben wir Mittag immer komplett weg gelassen und uns ein schönes Abendessen gegönnt.  Das linke Bild ist in der Nähe von unserem Hotel entstanden.… View Post

Es ist schon wieder eine Woche rum, seitdem ich wieder Zuhause bin. Deswegen erscheint nun mein New York Teil 3. Ein weiteres Highlight der Woche war definitiv die Brooklyn Bridge. Das muss man einmal mitgemacht haben. Die ganze Brücke sind wir natürlich auch selbst abgelaufen. Dafür sollte man auch schon gut 2 Stunden einplanen, für Hin- und Rückweg. Natürlich sind da schon ein Spaziergang zum Brooklyn Bridge Park und sämtliche Pausen für Fotos machen eingeplant. Von dort aus kann man übrigens auch die Freiheitsstatue sehen. Wir haben es leider nicht mehr geschafft dort mit der Fähre vorbeizufahren. Die Brücke ist… View Post