Audrey – Die Stilikone

In einem anderen Post habe ich euch letztes Mal alles über Marilyn Monroe und das berühmte Marilyn-Monroe-Syndrom erzählt. In diesem Post werde ich euch ein paar Details über eine andere Ikone erzählen. Man kann sie als das komplette Gegenteil von Marilyn Monroe bezeichnen. Sie zählt zu den meist geliebten Schauspielerinnen der Filmgeschichte. Ihre Menschlichkeit machte sie für viele Personen zum Vorbild. Ihr Stil wird heute noch imitiert. Um wen es sich handelt? Audrey Hepburn.

Outfit-Swanted-Blog-Fashion-Frühling-Converse-H&M-Audrey Hepbrun-Stilikone

Outfit-Swanted-Blog-Fashion-Frühling-Converse-H&M-Audrey Hepbrun-Stilikone

Wer war Audrey Hepburn?

Audrey Hepburn wurde 1929 in Brüssel geboren. Mit zwölf Jahren begann sie mit Ballettunterricht. Sie hatte großes Talent, doch sie war zu groß und wurde durch die Kriegsjahre körperlich labil. Schließlich gab sie ihren großen Traum auf. Im Krieg versorgte sie die verwundeten Soldaten der Alliierten.

Nach dem Krieg zog sie mit ihrer Familie nach Amsterdam. Dort bekam sie ihre erste kleine Rolle in einem Werbefilm. Danach zog sie nach England. Um sich über Wasser zu halten, arbeitete sie ab und zu als Model und nahm weitere kleine Rollen an. Durch einen dummen Zufall wurde sie während der Dreharbeiten zu einem Film in Monte Carlo von einer Schriftstellerin entdeckt. Das führte sie in die große Stadt New York. Hollywood wurde sofort auf sie aufmerksam. Neben Darstellerinnen wie Marilyn Monroe und Sophia Loren wirkte sie anders. Sie entsprach nicht dem typischen Schönheitsideal.

 

Outfit-Swanted-Blog-Fashion-Frühling-Converse-H&M-Audrey Hepbrun-Stilikone

Outfit-Swanted-Blog-Fashion-Frühling-Converse-H&M-Audrey Hepbrun-Stilikone

Die Stilikone

Audrey Hepburn war anders als die anderen Hollywood-Schönheiten. Doch wie wurde sie nun zur Stilikone? Alles fing an mit dem Film "Frühstück bei Tiffany". Sie spielte die Hauptrolle. Eigentlich war die Rolle für ihr Gegenteil Marilyn bestimmt, doch die wirkte für die Rolle zu alt und zu überzogen. Audrey hingegen versprühte Eleganz.

Jeder kennt die berühmte Szene. Es ist morgens. Eine Frau läuft mit kleinen Schritten die 5th Avenue entlang. Sie hatte sich gerade Frühstück und einen Kaffee geholt. Vor einem bekannten Schmuckladen hält sie abrupt an. Es ist ein Kultmoment. In dieser Szene kann man schon allein zwei modische Klassiker erleben. Das kleine Schwarze und die übergroße Sonnenbrille. Mit diesem Look schrieb Audrey Hepburn Geschichte.

Doch wer kleidete sie so? Es war Hubert de Givenchy, der sie zur größten Modeikone machte. Mit der Zeit wurde der Modedesigner zu einem engen Freund der Schauspielerin.

Doch nicht nur an dem "kleinen Schwarzen" erkennt man den Stil von Audrey Hepburn. Sie trug zudem gerne flache Ballerinas, einen Trenchcoat, ärmellose Blusen und Hosen in 7/8-Länge. Alles modische Klassiker, die heutzutage auch noch gerne getragen werden.

Ihre Haare hatte sie oft hochgesteckt, dabei trug sie einen akkuraten Pony.

Und zu guter Letzt: Um ihre braunen Rehaugen zu betonen, zog sie einen verlängerten, schwarzen Kajalstrich auf ihrem oberen Augenlid.

Nicht umsonst gilt sie bis heute als die größte Stilikone Hollywoods.

Outfit-Swanted-Blog-Fashion-Frühling-Converse-H&M-Audrey Hepbrun-Stilikone

Outfit-Swanted-Blog-Fashion-Frühling-Converse-H&M-Audrey Hepbrun-Stilikone

Outfit details

Pullover: H&M

Hose: Stradivarius (Ähnliche: HIER)

Schuhe: Converse

Outfit-Swanted-Blog-Fashion-Frühling-Converse-H&M-Audrey Hepbrun-Stilikone

Outfit-Swanted-Blog-Fashion-Frühling-Converse-H&M-Audrey Hepbrun-Stilikone

Wer ist euer Liebling: Marilyn oder Audrey?

Please follow me:

Related Post

Comments

  1. 11. März 2018 / 20:30

    Pulli und Hose passen farblich total gut zusammen! Rot steht mir leider gar nicht und ich greife bei dieser Farbe eher zu Accessoires, aber dein Pulli ist genau mein Stil :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    View Comment
    • Swanted
      13. März 2018 / 10:54

      Audrey ist einfach toll 🙂
      Danke dir <3
      Wir können es auch gar nicht mehr erwarten, dass der Frühling endlich kommt 😉

      View Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.